Auftraggeber:

Arbeitskreis Politische Bildung und Erziehung, Vlotho

Westfälisches Kooperationsmodell, Vlotho

Bildungswerk demokratische Kultur, Vlotho

Bildungsstätte Lidice-Haus, Bremen

Verbund Bremer Krabbelgruppen, Bremen

Natürlich leben und heilen e.V., Bremen

Schule für Weiterbildung, Bremen

DRK Ortsverband Amrum

Insel Klinik Föhr-Amrum

Die Brücke, Föhr

Landesgruppe der Evangelischen Bahnhofsmission Schleswig- Holstein

Katholischer Verband sozialer Dienste, Hamburg

Arbeitskreis Ehrenamt der Freien Wohlfahrtsverbände, Lübeck

Caritasverband Lübeck

Verein Rechtsfürsorge Lübeck           

Kidzcare Lübeck                                                

Betreuungsgerichtstag e.V. (BGT)

Interessengemeinschaft der Betreuungsvereine in Schleswig-Holstein (IGB)

Betreuungsbehörde der Hansestadt Lübeck

Betreuungsverein Plön                                                                       

Betreuungsverein Flensburg

Betreuungsverein Kiel       

Betreuungsverein Kropp                                                              

Betreuungsverein Lauenburg      

Betreuungsverein Leben mit Behinderung, Hamburg

Betreuungsverein Neumünster

Betreuungsverein Rendsburg-Eckernförde

Betreuungsverein Schleswig                                                             

Betreuungsverein Stormarn     

Betreuungsverein Steinburg

Verein für Betreuung und Selbstbestimmung Föhr

Verein für Betreuung und Selbstbestimmung Lübeck

Verein für Betreuung und Selbstbestimmung Nordfriesland

Verein für Betreuung und Selbstbestimmung Pinneberg

Stimmen

„Die fachkundig und sehr professionell agierende Seminarleitung hat für einen bunten Mix an Vermittlungswegen gesorgt. Unvergesslich wird mir die Besinnungsrunde bleiben, in der jeder seine persönliche Stärke und ein persönliches Symbol nennen sollte: Ich fand die Idee und all die Bilder wunderschön. Solche Seminare machen richtig Lust auf Ehrenamt.”
Gert-Henrik Bormann, ehemaliger ehrenamtlicher Helfer bei der Bahnhofsmission Kiel


An diesem Wochenend- Seminar an der Ostsee haben wir von "Kidzcare" gemeinsam mit 10 Flüchtlingskindern un 10 ehrenamtlich tätigen Jugendlichen nicht nur viel Spaß gehabt. Wir sind unterstützt durch kleine spielerische Übungen zu einer Gruppe zusammen gewachsen. Und haben viel über Konflikt- Theorie gelernt und auch unsere eigenen kleinen Konflikte reflektiert.
Dafür bedanken wir uns bei Bernd Albert, dem es als Seminarleiter gelungen ist, die Flüchtlingskinder aber auch die ehrenamtlich tätigen Jugendlichen zu motivieren und einfühlsam zu begleiten.
Kirsten Schneier, Kidzcare: Lübecker Initiative zur Unterstützung von Flüchtlingskindern


„Als Begleiterin von 20 ehrenamtlichen BetreuerInnen erlebte ich das Seminar als eine rundum gut vorbereitete und organisierte Fortbildung, die von allen TeilnehmerInnen als Bereicherung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit empfunden wurde. Insbesondere Rollenkonflikte und emotionale Irritationen wurden einfühlsam bearbeitet, wobei der Spaß-Faktor nicht zu kurz kam.
Immer wieder wurde ich auf eine mögliche Wiederholung der Veranstaltung angesprochen.”
Sabine Seeman-Nissen, Vereinsbetreuerin beim Betreuungsverein Schleswig und Umgebung

„Nach anfänglicher Skepsis einiger Teilnehmer, die eher Frontalunterricht gewohnt sind, erlebten wir zwei lebendige, informative und positiv prägende Seminartage. Jeder nimmt Gedankenanstöße, nicht nur für die Tätigkeit als ehrenamtlicher Betreuer, mit in den Alltag. Wir sind uns einig, weitere Seminare mit Bernd Albert ins Programm zu nehmen.”
Annette Reimers, Geschäftsführerin vom Betreuungsverein Herzogtum Lauenburg

„Gemeinsam mit Bernd Albert Seminar durchzuführen ist Anregung und Vergnügen zugleich, diese Auffassung teilen auch die ehrenamtlichen Mitglieder unseres Vereins. Herr Albert versteht es, mit Professionalität und Erfahrung alle mit einzubinden. Selbst Seminar- unerfahrene Personen finden schnell einen Einstieg und fühlen sich unter seiner Anleitung wohl. Seine Erfahrungen aus dem psychosozialen Bereich kommen inhaltlich jedem Seminar zu gute.”
Elke Becker, Geschäftsführerin vom Betreuungsverein Flensburg

" Die gespielten Szenen und das „Greifbar-machen“ des Konflikts. (Holzfiguren, „inneres Team“) halfen mir sehr, meine eigenen inneren Strukturen im Umgang mit anderen oder mit mir selbst benennbar zu machen. Für mich war der spielerische Umgang mit Konflikten etwas Neues und ich habe für mich persönlich und professionell sehr profitiert."
Kerrin Stumpf, Leiterin des Betreuungsvereins "Leben mit Behinderung" Hamburg

"Das Seminar "Lust und Frust im Betreuer-Alltag" war eine ausgesprochen gelungene Gemeinschaftsveranstaltung von 3 Betreuungsvereinen.
Besonders fasziniert hat mich die "Zuwendung" - im wahrsten Sinn des Wortes! - die die einzelnen Betreuer während der Schilderung ihrer persönlichen Anliegen erfahren haben.
Vor allem die inhaltliche Aufarbeitung der unterschiedlichen Konflikterfahrungen, die von den Betreuern in das Seminar eingebracht wurden, fand ich einfach toll.
Gut. Richtig gut."
Susanne Kugler, Geschäftsführerin Betreuungsverein Plön

"Auf diesem Wege möchte ich mich für das Seminar zum Thema Kommunikation bei Ihnen bedanken. Besonders gefallen hat mir die klare Struktur der Inhalte, bei gleichzeitigem flexiblen Umgang mit den Methoden und Themen, die sich sehr an den Bedürfnissen der Gruppenteilnehmer/innen orientiert haben.
Die Teilnehmer/innen konnten ihre Erfahrungen durch die verschiedenen Reflexionsmethoden erweitern und sich direkt im Prozess erproben.
Ihr souveräner, entspannter und zugleich sehr lebendiger Leitungsstil hat vielen Ehrenamtlichen ermöglicht, die unterschiedlichen Aspekte des Themas zu erfahren und auch eigene Fälle und Beispiele  in die Gruppe einzubringen".
Kerstin Lindenberg,  Geschäftsführerin Verein Rechtsfürsorge e.V. Resohilfe Lübeck 

"Wir arbeiten für die Schulung unserer Ehrenamtlichen in der Gesprächsführung immer wieder gern mit Herrn Albert zusammen. Er versteht es, die Grundlagen der Kommunikation lebendig, anschaulich und praxisbezogen zu vermitteln und alle Teilnehmenden - auch die zunächst skeptischen oder zurückhaltenden -  einzubeziehen. Unsere Mitarbeitenden sind jedes Mal begeistert von diesem Seminar und melden zurück, dass sie für ihren Dienst in der Bahnhofsmission viel mitgenommen haben".
Gabriele Gerke,  Geschäftsführerin Verband der Evangelischen Bahnhofsmission in der Nordkirche