Seminar-Baustein 3: Schwierige Geprächssituationen meistern



„Kommunikation ist eine Verkettung mehr oder weniger nützlicher Missverständnisse.“ (Steve de Shazer)

Gesprächsführung in der ehrenamtlichen Betreuung:


Ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer sollen über das Werkzeug verfügen, das es ihnen ermöglicht, mit ihrem Betreuten situationsgerecht zu kommunizieren.

 

Das muss man hin und wieder üben.

In diesem Seminar trainieren wir, wie man auch in verfahrenen Situationen zu einem produktiven Gesprächsergebnis gelangt, wie man Unsicherheiten im Umgang mit schwierigen Klienten abbauen und Missverständnisse
vermeiden kann.


Anhand einfacher Modelle lernen wir Verständigungsprobleme besser verstehen und so auf konstruktive Weise Konflikten vorbeugen.


Aus dem Inhalt:
• Formen des Gesprächs
• Die Anatomie einer Nachricht
• Ich- Botschaft und Du- Botschaft
• Inhalts- und Beziehungsebene
• Frauensprache- Männersprache


Lernziele:
• Wie gehe ich um mit Gesprächsstörungen?
• Wie reagiere ich auf Provokationen?
• Wie verhalte ich mich bei Grenzverletzungen?


Methoden:
• Kontrollierter Dialog
• Paraphrasieren
• Klientenzentrierte Gesprächsführung
• Reflecting- Team